Donnerstag, 9. April 2015

Hiltl Waldpilz Feuilleté


_MG_2216

_MG_2220


Nach den Osterschleckereien wird es Zeit, wieder etwas bewusster zu essen: Weniger Zuckereili, mehr Gemüse. Am Ostersonntag habe ich meine Familie bekocht und da wir wussten, dass wir uns zum Dessert sicher schon hinter die Osterneste machen würden, habe ich für den Hauptgang etwas leichtes gewählt.  Die Waldpilz Feuilleté aus dem Hiltl Kochbuch eigneten sich bestens dafür. Das Rezept ist leicht und schnell gemacht. Es braucht dafür:

125 g Blätterteig
1 Eigelb

220 Waldpilze, gemischt
1 Frühlingszwiebel
2 El Rapsöl
8cl Cognac
70g Cherry Tomaten, halbiert
Meersalz, Pfeffer

wenig Kresse oder Rucola

Und so wirds gemacht:
Den Backofen auf 220°C vorheizen. Den Blätterteig 3 mm dick auswallen, vier spitzwinklige Dreiecke  mit 16 cm Seitenlänge herausschneiden. 15 Minuten kühl stellen. Auf ein Blech mit Backpapier legen, mit Eigelb bestreichen. Mit einer Gabel diagonal ein Streifenmuster ins Eigelb zeichnen.
Die Feuilletés in der Mitte des Ofens goldbraun backen, auskühlen lassen und quer aufschneiden.

Die Pilze putzen, in Scheiben bzw. Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel längs halbieren und schräg in feine Streifen schneiden.

Das Öl in einer Bratpfanne erhitzen, die Pilze heiss anbraten. Den Cognac dazugeben und flambieren. Zum Anzünden ein langes Cheminée-Zündholz verwenden und auf die Stichflamme achten, damit man sich nicht verbrennt.
Die Pfanne vom Herd ziehen, Cherry-Tomaten und Frühlingszwiebeln dazugeben, zurück auf die Herdplatte stellen, kurz mit anziehen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Feuilleté-Böden auf vier Tellern auslegen, Pilze darauf verteilen, Deckel schräg auflegen. Mit Kresse oder Rucola garnieren.*

Wie immer habe ich die Mengenangaben nur so Handgelenk mal Pi befolgt, was bei diesem Rezept absolut kein Problem ist. Ich hatte das meiste bereits vor der Ankunft der Gäste vorbereitet, damit ich danach nicht lange in der Küche stehen musste. Die Blätterteig Dreiecke hatte ich bereits gebacken und halbiert, die Frühlingszwiebeln geschnitten und in einer Schale bereit gelegt und die Pilze bereits weichgekocht. Da blieb nur noch das Flambieren übrig. Das Ganze hat sehr gut geschmeckt und war die perfekte Wahl für ein leichtes Essen. Das Rezept ist aus dem Hiltl Kochbuch „Vegetarisch. Die Welt zu Gast“, welches mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

*"Waldpilz Feuilleté" aus dem Kochbuch „Hiltl. Vegetarisch. Die Welt zu Gast.“ Orell Fuessli: 2009, erhältlich unter shop.hiltl.ch

_MG_2219

_MG_2215

_MG_2223

_MG_2225

1 Kommentar: